Menü

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen für die DaZ-Verlosung

Fragen zum Gewinnspiel:
Bei Fragen zum Gewinnspiel erreichen Sie uns per E-Mail an info@auer-verlag.de

Dauer des Gewinnspiels:
Das Gewinnspiel endet am 31.01.2017 23:59 Uhr.

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an. Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu ändern, anzupassen oder zu beenden.

Teilnahmeberechtigung:
Die Verlosung wird vom Auer Verlag veranstaltet. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, mit Ausnahme Mitarbeitern des Unternehmens und deren Angehörige.

Ihre Teilnahme:
Die Teilnahme erfolgt durch Ausfüllen des Formulars auf http://www.auer-verlag.de/gewinn_daz/ und muss dem Teilnehmer problemlos zuzuordnen sein.

Der Gewinn:
Wir verlosen jeweils 10 Exemplare folgender Bücher: "DaZ fachfremd unterrichten", "100 schnelle Spiele für Deutsch als Zweitsprache" und "DaZ an Stationen"

Die Gewinnerermittlung:
Die Ermittlung und Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 01.02.2017. Die Gewinner werden per Post informiert. 

Haftungsausschluss:
Der Veranstalter haftet in keiner Form für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus der Teilnahme an der Aktion oder der Nichterreichbarkeit des Internet-Servers ergeben, es sei denn, diese sind auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln zurückzuführen, welches von der Veranstalterin zu vertreten ist.

Datenschutz:
Soweit im Rahmen der Aktion personenbezogene Daten von Teilnehmern erfasst werden, werden diese vom Veranstalter ausschließlich zum Zwecke der Durchführung der Aktion erhoben, verarbeitet und genutzt und können dauerhaft für Werbezwecke des Veranstalters verwendet werden. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sonstiges:
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Teilnahmebedingungen nicht berührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmungen am ehesten entspricht.