Menü


Die Klasse - Basis erzieherischer Arbeit

Hans Greßirer, Bernhard Hierdeis

Die Klasse - Basis erzieherischer Arbeit

Klassenrat - Klassengericht - Streitschlichter

Kaum eine Gruppe übt mehr Einfluss auf die Schülerinnen und Schüler aus als die eigene Schulklasse. Hier liegen sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Lehrerinnen und Lehrer große Chancen.

Buch, 96 Seiten, DIN A4, 5. bis 10. Klasse
ISBN: 978-3-403-04366-9
Best.-Nr.: 04366

Details
Pressestimmen
Kundenbewertungen

Details

Gewaltprävention durch kommunikative Kompetenz!

Kaum eine Gruppe übt mehr Einfluss auf die Schülerinnen und Schüler aus als die eigene Schulklasse. Hier liegen sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Lehrerinnen und Lehrer große Chancen: Mit Hilfe des Klassenverbandes können Probleme gelöst, Gewalt verhindert und Demokratie gelebt werden.

Das Buch stellt dazu drei verschiedene Methoden vor: den Klassenrat, das Klassengericht und die Streitschlichtung.

Zahlreiche Beispiele und detailliert beschriebene Abläufe erleichtern es Ihnen, die Modelle in Ihrer Klasse einzusetzen und durchzuführen. Auch ein Ausbildungswochenende zum Streitschlichter wird anschaulich erläutert.

Kopierfähige Vorlagen runden den Band ab.

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Gemeinschaft
  • Klassengericht
  • Klassenklima
  • Klassenrat
  • Streitschlichter
  • Teamfähigkeit
  • Umgang mit Konflikten

Pressestimmen

Schule und Demokratie vielen erscheint dieses Begriffspaar einen Gegensatz zu beschreiben. Schule wird zentral Verwaltet und ist hierarchisch organisiert. Zwar gibt es demokratische Institutionen wie Personalräte, Lehrerkonferenzen, Elternbeiräte oder die Schülermitverantwortung mit Klassen- und Schülersprechern. Doch in der Regel werden Schüler nur wenig in schulische Entscheidungen eingebunden. Dennoch stellt Erziehung zu Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und zum mündigen Bürger eine der wichtigsten Aufgaben von Schule dar. Kaum eine Gruppe übt mehr Einfluss auf die Schülerinnen und Schüler aus als die eigene Schulklasse.
Die beiden Autoren Bernhard Hierdeis und Hans Greßirer haben nun im Auer Verlag eine Handreichung vorgelegt, die sowohl theoretisch fundiert als auch angereichert durch zahlreiche praktische Beispiele und Tipps zeigt, wie mit Hilfe des Klassenverbandes Probleme gelöst, Gewalt verhindert und Demokratie gelebt werden können. Das Buch stellt dazu drei verschiedene Methoden vor: den Klassenrat, das Klassengericht und die Streitschlichtung. Zahlreiche Beispiele und detailliert beschriebene Abläufe erleichtern es, die Modelle einzusetzen. Auch ein Ausbildungswochenende zum Streitschlichter wird anschaulich erläutert.
Neben praktischen Tipps zur Arbeit mit Klassenrat, Klassengericht und Streitschlichter werden auch jeweils die Grenzen und Probleme dieser Methoden reflektiert. 24 kopierfähige Vorlagen runden das Buch ab. Es ist sehr übersichtlich strukturiert, fundiert und dennoch leicht verständlich geschrieben, immer nah an der Praxis und auch für Lehrer geeignet, die noch keine Erfahrung mit der organisierten Übertragung von Verantwortung auf die Schüler einer Klasse haben.

(Bayerische Schule, Juli/August 2006)


Schon beim ersten Durchblättern des Buches bemerkt man neben der theoretischen Fundiertheit die Praxiserfahrung, aus der heraus die beiden Pädagogen an das Thema herangehen. Spannend ist der Ansatz, die Klasse als Gruppe zu sehen, die einen oft größeren Einfluss auf die Kinder ausübt als irgendein Erwachsener. Die pädagogische Arbeit mit dieser Gruppe wird dabei als Vorteil und Chance der Lehrkräfte gesehen. So könnten viele schlechte Einflüsse vom Umfeld der Kinder und Jugendlichen, Mobbing und unangemessene Gewaltanwendungen in der Gruppe korrigiert werden. Durch gelebte Demokratie können die Kinder aus ihren Folgen lernen sowie die eigenen Bedürfnisse, Probleme und deren Bewältigung verstehen.
(...) Zahlreiche Beispiele und detailliert beschriebene Abläufe erleichtern es den Leser/-innen, die Modelle in Ihrer Klasse einzusetzen und durchzuführen. Kopierfähige Vorlangen runden den Band ab. Insgesamt liegt mit diesem Werk eine interessante und sehr empfehlenswerte Handreichung vor, in der theoretisch belegte und praktisch erprobte Modelle glaubhaft vorgestellt und deren konkrete Einführung und Umsetzung unterstützt werden.

(christ + bildung, Januar 2006)

Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Zugang an oder registrieren Sie sich neu.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten (entfallen bei Downloads).

Außerdem empfehlen wir Ihnen